Einschraubheizkörper

kurzfristig verfügbar
Ab Lager
Fertigung als Serie
kleinste Mengen
Individuelle Fertigung

Elektrisches Heizelement bestehend aus haarnadelförmig gebogenen Rohrheizkörpern, die in einem Schraubkopf G 1½“ eingelötet oder eingeschweisst werden und mit Regler und/oder Begrenzerkombinationen geliefert werden können.

Technische Daten

Spannung 230 oder 400 V
Temperaturbelastbarkeit max. 850 °C
Eintauchtiefe max. 2‘200 mm
Leistung bis 12‘000 W
Eigenschaften geeignet für den Anschluss an Wechsel- und Drehstrom

Einsatzgebiete

  • Erwärmung von flüssigen und gasförmigen Stoffen, wie z.B.
  • Hydrauliköl
  • Lufterhitzer
  • Ölumlaufheizungen
  • Pufferspeicher

Aufbau

Die Einschraubheizkörper (EHK) bestehen aus drei U-förmig gebogenen Rohrheizkörpern, die in einen Schraubkopf mit Rohrgewinde G 1 ½“ aus Edelstahl 1.4301 (auf Wunsch auch Ms oder Stahl) hart eingelötet oder eingeschweisst sind (In Sonderfällen ist auch der Einbau von ein oder zwei Rohrheizkörpern möglich). Die Lage der Stopfbuchsverschraubung ist nach der Montage verstellbar.

Der Mantelwerkstoff der Rohrheizkörper ist standardmässig 1.4435. Auf Wunsch sind höher legierte Edelstähle und Kupfer lieferbar. Das Heizelement aus Chrom-Nickel-Stahl 1.4435 ist gut beständig gegen chemische Einflüsse.

Schutzarten

Die Einschraubheizkörper können in folgenden Schutzarten geliefert:

IP 00 offen
IP 41 mit Abdeckkappe – Schutz gegen Fremdkörper und Tropfwasser
IP 64 mit Anschlussgehäuse – Schutz gegen Staubeintritt und Spritzwasser

Ausgerüstet mit einem Gehäuse in Schutzart IP 41 oder IP 64 lassen sich diese Heizelemente mit einem Temperaturbegrenzer und/oder einem Regler ausstatten. Hierdurch entsteht ein fertig betriebsfähiges Heizelement, welches für die unterschiedlichsten Heizungsaufgaben einsetzbar ist.

Einbau

Verschraubung

Die Einschraubheizkörper können in Behälter mit einer Wanddicke von 10 mm und mehr unmittelbar in eine Gewindebohrung G 1 ½“ eingeschraubt werden. Das Gegenstück für den Schraubkopf muss eine Ansenkung 2,5 x 45° aufweisen. Bei dünnwandigen Behältern muss entweder eine Mutter oder ein Flansch auf der Wand befestigt werden oder der Heizkörper wird mit einer Gegenmutter G 1 ½“ festgeschraubt. Dichtungen und Gegenmuttern sind gesondert zu bestellen.

Der Einbau kann sowohl waagrecht als auch senkrecht erfolgen. Beim Einsatz in Flüssigkeit müssen die Rohrheizkörper völlig bedeckt sein. Der Flüssigkeitsumlauf darf durch die Heizkörper nicht behindert werden. Es ist dafür zu sorgen, dass sich keine grösseren Ablagerungen am Heizkörper absetzen. Der Betriebsdruck ist maximal 6 bar.

Schaltung

Die Spannung der Rohrheizkörper beträgt 230 V (andere Spannungen auf Anfrage). Einschraubheizkörper ohne Regler werden generell für 400 V Drehstrom (Sternschaltung) fertig geliefert (Abb. 5.1). Eine Umrüstung auf 230 V Wechselstrom (Parallelschaltung) kann nach (Abb. 5.2) vorgenommen werden.

Schaltung EHK

Basisausführungen

IP 00, Schraubkopf aus 1.4301

EHK IP00_1

IP 64 oder IP 41, ohne Regler oder Begrenzer

EHK IP 64 oder IP 41_2

Ausführung mit Begrenzer

Einschraubheizkörper mit Begrenzer werden für eine Abschalttemperatur von 0 – 300 °C geliefert. Der Fühler des Begrenzers befindet sich in einem Schutzrohr. Hat der Begrenzer abgeschaltet, so ist die Fehlerquelle zu beseitigen und der Begrenzer manuell wieder einzuschalten. Elektrischer Anschluss wie beim Heizkörper mit Temperaturregler.

Ausführung mit Begrenzer

Ausführung mit Temperaturregler

Einschraubheizkörper G 1 1⁄2″ mit Temperaturregler werden anschlussfertig verdrahtet geliefert. Der Einstellbereich beträgt wahlweise 30 bis 110 °C oder 50 bis 300 °C. Der Fühler des Kapillarrohrreglers befindet sich in einem Schutzrohr zwischen den Heizrohren und erfasst die Flüssigkeitstemperatur. Die ein- oder drei poligen Regler sind von außen stufenlos einstellbar. (Auf Wunsch liefern wir Regler mit Inneneinstellung als Verstellschutz). Bis zu einer Gesamtleistung von 3000 W kann eine Umrüstung auf 230 V Wechselstrom (Parallelschaltung) nach Abb. 5.2 vorgenommen werden. Bei Gesamtleistungen über 3000 W/230 V sollte die Stromzuführung generell über einen Schaltschütz erfolgen (max. Absicherung 16 A).

Ausführung mit Temperaturregler

EHK mit Regler und Begrenzer (STB)

Dieser Einschraubheizkörper mit Regler und Begrenzer ist bauartgeprüft und dauerbetriebsgeeignet. Ausführungen mit verschiedenen Regler- und Begrenzerkombinationen sind ebenfalls möglich. Er besteht aus 3 Rohrheizkörpern, die in einem Schraubkopf G 1 ½“ mit Fühlerschutzrohr eingebaut sind. Diese Ausführung wird mit Anschlussgehäuse und einer Regler/Sicherheitstemperaturbegrenzer-Kombination geliefert. Optional mit Signaleinrichtung. Alle Heizelemente haben den Schutzgrad IP 64.

Technische Daten

Einstellbereich Regler 5 °C bis 85 °C
Abschalttemperatur STB 110°C
Werkstoff Schraubkopf CrNi Stahl 1.4301
Rohrmantelwerkstoff Nickel-Eisen-Chrom Legierung 2.4858 (Incoloy 825)
Anschlussausführung Stopfbuchsverschraubung M 20×1,5
Einbaulage waagerecht und senkrecht von oben

EHK mit Regler und Begrenzer (STB)